Wir über uns

Oberhessische Gebrauchtwagenausstellung

Die Neue Wochenpost für Oberhessen ist seit ihrem Erscheinen in der Region Oberhessen auch bekannt für ihre Automessen.

Die Oberhessische Gebrauchtwagen-Ausstellung (OGA) hat seit 2001 einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Nidda. Immer am ersten April-Wochenende präsentieren rund 20 Autohäuser und Firmen der Region auf dem Parkplatz am Bürgerhaus ihre Vorführ- und Jahreswagen, Tageszulassungen und Gebrauchtwagen, Wohnmobile, Quads, Traktoren, Rasenmäher, Motorräder und Anhänger. Damit wird die Parkfläche zum 18.000 qm großen Messegelände mit über 500 Fahrzeugen aller Preisklassen und Marken.

In 2019 findet die OGA in Verbindung mit einem Handwerkerschautag in der Schillerstraße und verkaufsoffenen Fachgeschäften am Samstag und Sonntag, dem 6. und 7. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr statt.

Autofrühling mit Herz und Sonne

Als »Motor und Motivator für Aussteller, Besucher und das Gewerbe der Stadt Nidda« bezeichnete Hans-Dieter Stehr von der »Neuen Wochenpost für Oberhessen« die bereits 18. Neuauflage der Oberhessischen Gebrauchtwagen-Ausstellung in Nidda, die 2018 unter strahlend blauem Himmel und warmer Frühlingssonne eine ihrer besten Auftritte erlebte. Der Turnus Anfang April erwies sich »goldrichtig«, denn nach dem langen Winter war Einkaufs- und Autofeeling angesagt. Und da kam die OGA mit ihren 25 Ausstellern, darunter alleine 16 Autohäuser, dazu Land- und Gartentechnik, Bikes und Dienstleister der Branche, genau richtig. Für das Wohl der Besucher, Hunger und Durst war das Team der »Teutonia« Kohden im Einsatz. Und sie hatten sich besonders am Sonntag auf den Ansturm der OGA-Fans gewappnet. Es brauchte keiner lange zu warten und obendrein schmeckte es noch gut. Für die feine Abrundung sorgten ein gutes Tröpfchen Wein, leckere Schaumküsse, Crepes nach eigenem Geschmack oder zum ersten Mal Softeis. Die Kinder hatten ihren Spaß auf dem Karussell. Der Samstag wurde erwartungsgemäß vom »Nidda-Sonntag« getoppt, denn der OGA angekoppelt hatte der Gewerbeverein Nidda nicht nur einen verkaufsoffenen Sonntag, sondern auch einen Handwerkerschautag in der Fußgängerzone Schiller- und Mühlstraße. Die 18. Oberhessische Gebrauchtwagen-Ausstellung konnte wieder ihre Einmaligkeit in vielerlei Hinsicht unter Beweis stellen. Denn über 500 Gebrauchtwagen aller Marken in Bestzustand mit attraktiven Preisen ließen das Herz der vielen Besucher höher schlagen – und viele fanden auf dem Messegelände rund ums Bürgerhaus ihr neues Auto. Anerkennung für Organisation und Aussteller gab es bei der Eröffnung auch durch Niddas Bürgermeister Hans-Peter Seum, der es sich gemeinsam mit 1. Stadtrat Reimund Becker nicht nehmen ließ, die Automesse zu eröffnen. Andreas Feyh vom Autohaus Bilia dankte den Mitarbeitern der teilnehmenden Autohäusern, auf deren Schultern die organisatorische Leistung der Präsentation liegt. Die Gemeinsamkeit der Autohändler mit Herz fand am Samstagabend ihren sichtbaren Beweis: Verzweifelt kam eine Seniorin mit ihrem Schlüssel in der Hand zu den Autohändlern, bat darum, ihr zu helfen. Der Wagen ließ sich nicht öffnen. Achim Mörschel, Inhaber des Büdinger Autohauses Griesser, mit Tochter Liv hatte nicht nur ein Herz für die alte Dame – er hatte mit dem richtigen Feeling das in der Stadt abgestellte Auto öffnen und starten können. Der Profi hinterließ eine überglückliche Seniorin, die die OGA in bester Erinnerung behalten wird.